ElektrohobelElektrohobel sind manuell führbare, elektrisch betriebene Werkzeuggeräte, die diverse Holzmaterialoberflächen glätten und ebnen können. Zudem sind Elektrohobel zur Reduzierung von Materialhärtegraden hilfreich.

Mit einer Elektrohobelmaschine kann man innerhalb kurzer Zeit und mit wenig Kraftaufwand hervorragende Ergebnisse erzielen und man hat sogar die Möglichkeit die Maschine nur mit einer Hand zu bedienen. Im Vergleich: Eine Handpoliermaschine kann nur mit 2 Händen optimal und sicher bedient werden.

Zur großen Elektrohobel Vergleichstabelle

Moderne, hochwertige Elektrohobel werden hauptsächlich zum schnellen und präzisen Holzflächenaufbearbeiten, Falzhobeln oder Kantenanfasen eingesetzt.

Verwendung

Eine elektrische Hobelmaschine kann sowohl zur Abtragung als auch zur Begradigung von Holzmaterial verwendet werden. Mit einem Elektrohobel können außerdem Einkerbungen und Falzen aufgearbeitet, Rohstoff abgeschrägt und Materialkanten abgeschliffen werden.

Mithilfe eines Elektrohobels können problemlos kantige Holzlatten, Balken und Bretter glatt geschliffen und gut bearbeitet werden.

Elektrohobel können ebenfalls zum Anfräsen von Holzmaterialien sowie zum Abschleifen von Holztüren idealen Einsatz finden. Auf diese Weise können, je nach Härtegrad des Holzmaterials, bis zu 3 Millimeter Holzspäne in einem Betriebszug entfernt werden. Je nach Ausführung und Funktionsweise des Elektrohobels variieren diese Werte.

Falls Sie regelmäßig mit Holz arbeiten, dann kann sich die Anschaffung eines Elektrohobels für Sie auf jeden Fall lohnen. Im Folgenden haben wir deshalb noch einmal kurz die wichtigsten Pluspunkte eines solchen Geräts für Sie zusammengefasst.

  • Die präzise, millimetergenaue Arbeitsweise.
  • Durch welche sich Holz nicht nur rasch, sondern dabei auch noch sehr exakt bearbeiten lässt.
  • Im Gegensatz zu mechanischen Hobelarbeiten ist der Krafteinsatz nahezu null, wodurch der Körper geschont und vor allem der Rücken entlastet wird. Ein solches Gerät empfiehlt sich demzufolge also auch noch für die schon etwas reifere Heimwerkergeneration.
  • Die Arbeitstiefe kann rasch und je nach Modell sogar von Hand justiert werden.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Elektrohobel bei Amazon für 2017

Ausstattung

Grundsätzlich funktionieren Elektrohobel genau wie Fräsmaschinen, und auch in ihrem Aufbau ähneln sich die beiden Werkzeuge:

1. Elektro-Hobel sind meistens mit 2 Messern ausgestattet. Diese Messer befinden sich in der Hobelwalze der Maschine und werden von einer rotierenden Hobelwelle angetrieben. Diese Hobelwelle ist meist aus Alluminium-Material gefertigt und wird von einem Zahnriemen elektrisch angetrieben. Auf diese Weise kann die Hobelwelle mit etwa 10.000 bis 15.000 Umdrehungen pro Minute hohe Drehzahlen erreichen. Mithilfe spezieller Zahnriemen-Übersetzungen rotieren die Hobelwellen ungefähr doppelt so schnell wie der Maschinenmotor.

Elektrohobel im Einsatz

Je nach Materialhärte und Hobelleistung können unterschiedliche Messerformen zum Einsatz kommen:

Hartmetall-Wendemesser: Hochwertige Elektrohobel sind oftmals mit speziellen Hartmetall-Messern ausgestattet, da diese Messer eine lange Lebensdauer garantieren und diverse Hölzer bearbeiten können. Allerdings ist zu beachten, dass diese Messerform nicht geschärft werden kann, und somit nach Abnutzung gedreht werden muss.

Schnellschnittstahl-Wendemesser: Diese Messerform eignet sich nur für Holzmaterial mit geringem Härtegrad.

Rustikal Wendemesser: Rustikal-Wendemesser sind ebenfalls aus robustem, widerstandsfähigem HHS-Stahlmaterial gefertigt und werden zum Aufrauen von Holzmaterialien verwendet, hauptsächlich, um Möbelstücken ein rustikales Aussehen zu verleihen.

Hobel-Messer: Auch Hobelmesser sind meistens aus HHS-Stahlmaterial gefertigt und überzeugen vor allem durch ihre Schärfe und zuverlässige Funktionsweise. Allerdings ist auch bei dieser Messerform zu beachten, dass die Messerklingen schnell abstumpfen und regelmäßig ausgewechselt werden müssen. Hinzu kommt, dass der Hobel immer wieder neu beim Messerwechsel eingestellt werden muss.

Spiralmesser: Da Spiralmesser immer schräg in die Hobelwalze des Elektrohobels angebracht werden, arbeiten diese Maschinen hauptsächlich mit geringen Drehzahlen.

Profilmesser, Rustikalmesser: Auch Profil- und Rustikalmesser sind für Elektrohobel erhältlich. Bei diesen Messerformen ist zu beachten, dass sie zum effizienten Betrieb bestimmte Profil-Wellen benötigen.

2. Viele innovative Elektrohobel sind mit einem so genannten „Parkschuh“ ausgestattet: Ein Parkschuh ermöglicht ein sicheres Abstellen der Maschine, ohne dabei die Hobelmesser oder das Gerät zu beschädigen.

3. Sehr viele handelsübliche Elektrohobel sind außerdem mit einer federgelagerten Schutzhaube ausgestattet. Diese Haube schützt das Werkzeug und ermöglicht einen sicheren Arbeitseinsatz.

4. Einen staubfreien Betrieb ermöglichen integrierte Staubbeutel oder Staubsauger, die im Lieferumfang vieler hochwertiger Geräte inbegriffen sind.

Zur großen Elektrohobel Vergleichstabelle

Elektrohobel Sonderformen

Für spezielle Einsatzbereiche gibt es unterschiedliche Elektrohobel-Sonderformen:

Holzspäne

Balken- und Zimmermanns-Hobel: Beispielsweise gibt es Balken- und Zimmermanns-Hobel, die über eine sehr hohe Hobelbreite verfügen und somit optimal geeignet sind, um raue Holzoberflächen zu bearbeiten. Viele dieser Hobelmodelle sind außerdem mit einem integrierten Spannauswurf versehen. Diese Vorrichtung gewährleistet, dass selbst feuchte Holzspäne zuverlässig entsorgt werden.

Falz-Hobel: Handelsübliche Elektrohobel besitzen meist eine begrenzte Falz-Tiefe von wenigen Millimetern. Mithilfe eines Falz-Hobels können selbst tiefe Einkerbungen hergestellt werden.

Bündig-Hobel: Die dritte und letzte Sonderform der Elektrohobel sind die Bündighobel. Mit einem Bündighobel kann man beispielsweise Holzplatten-Leim, Klebstoff oder harzgefüllte Hohlräume im Holz ordnungsgemäß zur Fläche hobeln.

Funktionsweise

Elektrohobel sind ähnlich wie Fräsmaschinen aufgebaut und arbeiten auch so: Jedes Gerät besitzt 2 Messer, die in der sich drehenden Hobelwalze fest arretiert werden. Diese Messerschneiden tragen je nach Antriebsgeschwindigkeit Holzspäne ab, ein integrierter Staubbeutel fängt das Spanmaterial auf.

Wissenswertes

  • Für einwandfreie Ergebnisse und einen reibungslosen Gerätelauf setzt man einen Elektrohobler erst an, wenn der Motor der Werkzeugmaschine eingeschaltet ist.
  • Ein elektrischer Hobel sollte vor allem am Anfang jeden Gebrauchs nur eine geringe Materialabtragsmenge entfernen: Je kleiner die Abtragstiefeneinstellung, desto präziser die Arbeitsergebnisse.
  • Ein langsamer Werkzeugbetrieb gewährleistet außerdem, dass die Drehzahl nicht durch den entstehenden Anpressdruck der Maschine verringert wird.
  • Mit Sinken der Drehzahl muss auch die Tiefeneinstellung angepasst werden, damit die Hobelmaschine nicht abkippt.
  • Handelsübliche Geräte sind mit Hobelmessern ausgestattet, die nachdem sie abgestumpft sind, umgedreht und ausgewechselt werden müssen. Die Messerschärfe muss vor jedem Gebrauch überprüft werden, stumpfes Material würde nicht nur die Holzoberfläche beschädigen, sondern könnte unter Umständen auch dazu führen, dass man sich verletzt.
  • Herkömmliche Elektrohobel sind mit einem Staubbeutel ausgestattet. Je nach Holzmaterial und Abtragsmenge genügt dieser integrierte Beutel nicht immer aus. Wichtig zu beachten ist außerdem, dass der Staubbeutel für einwandfreie Arbeitsergebnisse regelmäßig ausgeleert werden muss.
  • Hochwertigere Modelle besitzen einen speziellen Staubsauger, um die Holzspäne ordnungsgemäß aufzufangen. Alternativ kann man einen separaten Werkstattstaubsauger erwerben.
  • Es gibt auch einzelne Elektrohobel-Maschinen, die eine justierbare Absaugvorrichtung besitzen. Auf diese Weise können vor allem große Holzspäne zuverlässig entsorgt werden. Da das Absaugrohr oft verstopft, muss es regelmäßig gereinigt werden.
Elektrohobel-Maschine

Kauftipps

  • Vor dem Produktkauf ist wichtig zu klären, wo der Elektrohobel genau Einsatz finden soll, welchen Härtegrad das zu bearbeitende Holz hat und viel Material abgetragen werden soll.
  • Zudem sollte auf die Geräuschentwicklung einer Hobelmaschine geachtet werden. Viele moderne Geräte arbeiten besonders geräusch- und vibrationsarm.
  • Für ein einfaches und ermüdungsfreies Arbeiten mit dem Elektrohobel sollte man auch auf das Werkzeugdesign, die Griffvorrichtung und das Produktgewicht großen Wert legen.
  • Je ergonomischer die Griffgestaltung, desto komfortabler lässt sich mit dem Elektrohobel arbeiten.
  • Heutzutage gibt es viele handelsübliche Elektrohobel, die eine hohe Leistungskraft entwickeln und optimal für den heimischen Gebrauch eingesetzt werden können. Elektrohobel sind zudem vergleichsweise preisgünstig zu erwerben.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Elektrohobel bei Amazon für 2017


Partner
www.exzenterschleifertest.net