Ein Profihandwerker aber auch der begeisterte Hobbyheimwerker ist mit einem Elektrohobel in seinem Werkzeugsortiment sehr gut beraten. Die Bearbeitung von Oberflächen aus Holz und das Fräsen von Kanten kann eine langwierige und anstrengende Arbeit sein. Ein Elektrohobel bietet hier Abhilfe und kann die schweißtreibende Arbeit deutlich erleichtern. Damit dieser elektrische Helfer aber für eine möglichst lange Zeit Ihnen treue Dienste erweisen kann, ist eine gewissenhafte Produktpflege unerlässlich. Das Elektrowerkzeug muss gut gereinigt und richtig gelagert werden. Wie Sie bei der Produktpflege Ihres Elektrohobels am besten vorgehen, das erfahren Sie in dieser kurzen Anleitung mit hilfreichen Tipps und Tricks.

Elektrohobel reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Die Produktpflege von Elektrohobeln ist zwar in den meisten Fällen nicht sehr kompliziert oder zeitaufwendig, aber in regelmäßigen Abständen unbedingt notwendig. Bevor Sie mit etwaigen Wartungs- oder Reinigungsarbeiten am Gerät beginnen, muss dieses unbedingt ausgeschaltet und werden sollte auch von der Stromversorgung getrennt werden. Damit verhindern Sie, dass der Elektrohobel ungewollt in Betrieb genommen werden kann. Ihre persönliche Sicherheit muss natürlich immer oberste Priorität bei der Produktpflege einnehmen.

Die Messereinsätze am Elektrohobel nutzen sich mit der Zeit ab. Je nachdem, wie oft und auf welche Weise sie das Elektrowerkzeug verwenden, kann es unterschiedlich lange dauern bis die Messer ausgetauscht werden müssen. Sobald Sie bemerken, dass die Abtrageleistung des Elektrohobels bei der Arbeit etwas nachlässt, sollten Sie die Messer auf Ihre Schärfe überprüfen. Die meisten Hobel sind mit einem Wendemesser ausgestattet, dass zuerst einmal gewendet werden kann. Erst wenn die zweite Seite ebenfalls keine zufriedenstellende Arbeit mehr verrichtet, dann wird es notwendig die Messer ganz auszutauschen. In der Regel sollte das Austauschen aber relativ einfach funktionieren. Bei etwaigen Unsicherheiten befolgen Sie bitte die genauen Anweisungen in der mitgelieferten Gebrauchsanweisung. Hier kann es nämlich unterschiedliche Vorgehensweisen bei den verschiedenen Modellen geben.

Nach jeder Verwendung des Elektrohobels, sollte dieser oberflächlich von Staub und Hobelspanresten befreit werden. Vor allem müssen auch die Messer gereinigt werden. Es empfiehlt sich hierbei und auch beim Messerwechsel Arbeitshandschuhe zu tragen, um das Risiko für Schnittverletzungen möglichst gering zu halten. Zur Reinigung des Gehäuses sollte ein leicht feuchter Lappen ausreichend sein. Sollten sich doch hartnäckigere Verschmutzungen am Elektrohobel festgesetzt haben, dann können Sie wahlweise auch ein wenig sanftes Spülmittel verwenden. Achten Sie aber bei der Reinigung penibel genau darauf, dass kein Wasser durch Ritzen im Gehäuse ans Innere des Elektrohobels gelangen kann. Hier kann es durch Feuchtigkeit nämlich zum Kurzschluss und somit zu irreversiblen Schäden an der empfindlichen Technik kommen.

Nach dem Gebrauch der Maschine muss auch noch der Staubfangsack regelmäßig ausgeleert werden. Überprüfen Sie auch, ob es Verstopfungen im Absaugrohr gibt und beseitigen Sie eingeklemmte Holzspäne am besten mit der Hand. Dann ist der Holzhobel beim nächsten Mal auch sofort wieder einsatzbereit.

Wird der Elektrohobel für eine längere Zeit nicht gebraucht, dann sollte er entweder in der Originalverpackung oder in einem eigenen Transportkoffer aus Hartplastik aufbewahrt werden. Lagern Sie das Elektrowerkzeug am besten an einem trockenen Ort, der keinen hohen Temperaturschwankungen unterworfen ist.

Befolgen Sie diese einfache Anleitung zur Produktpflege von Elektrohobeln, dann haben Sie bestimmt noch lange Zeit eine Freude mit Ihrem praktischen Elektrowerkzeug.